Tarot Club arrow Tarot arrow Tarot Beratung arrow Der Klient - "Aufzucht und Pflege" ;-)
Willkommen im Club, Gast! [anmelden|registrieren]

Der Klient - "Aufzucht und Pflege" ;-)

Autor Nachricht
Asmodis
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 18.10.2006
Beiträge: 200
29.10.2006, 00:31:08
geändert von: Asmodis - 29.10.2006, 00:31:38
Hallo Kirsten

Zitat von Kirsten:

Für mich der einzige wirkliche Vorteil telefonischer Beratung - für mich funktioniert das Telefonieren leider nicht wirklich...


Das sag mal nicht zu laut... Steht da auf Deiner Preisliste nicht was von telefonischer Beratung? Oder war das jetzt auf solche Kurzgespräche bezogen wie man sie eben bei einer 0900er Nummer in der Regel hat? Irgendwie hast Du mich jetzt leicht verwirrt... Was ist denn Dein Problem bei telefonischer Beratung?

Zitat:

Finde ich nicht, da genau fängt es mit dem Respekt an! Wir haben unsere Zeit auch nicht geschenkt. Wer das bei mir macht, wird nicht mehr bedient - es sei denn, es wird später mit etwas wirklich Tragischem und nachvollziehbar Glaubhaften entschuldigt.


Sagen wirs mal so. Ich verstehe Deinen Standpunkt. Aber wer wie ich noch Pflegeperson für beide Elternteile ist der weiss einfach dass es sich einfacher anhört als es ist. Bei mir kommen oft mal aufgrund dedr Pflegetätigkeit manche Termine ins Wanken und ich kann dann nur sehr kurzfristig absagen (was dem anderen dann auch meistens nicht viel hilft). Insofern drücke ich da auch bei meinen Kunden natürlich beide Hühneraugen zu. Das heisst aber nicht dass ich mich deshalb ausnutzen lasse. Ich merke sehr wohl ob jemand das absichtlich macht oder nicht und reagiere dann entsprechend.

Zitat:

Vielleicht liegt das du ein Mann bist? Ich habe schon einige Male erwogen, ein Messer unterm Tisch zu haben, wenn ich Herren zur Beratung hatte, die sich als etwas "irr-äugig" erwiesen.


Naja, das glaube ich jetzt weniger dass das an meinem Geschlecht liegt... OK, wenn Du das Wort Respekt natürlich auf gewisse sexuelle Anspielungen reduzierst... öhm... nun... peinlich
OK... ich gebs ja zu, ich kenne auch ne Dame die würde lieber in "Naturalien" bezahlen... lachen
Aber Spaß beiseite. Bisher war es mit dem Respekt nie ein wirkliches Problem bei mir, aber mich bringt in der Regel auch nichts aus der Ruhe nachdem meinen Beratungstagen jedesmal eine halbe Stunde Meditation vorausgeht. Aber vielleicht sollte man an dieser Stelle mal definieren was ihr unter mangelndem Respekt versteht. Jeder fasst das möglicherweise etwas anders auf. Was für den einen noch respektvolles Verhalten ist, mag ja für den anderen schon hart an der Grenze zur Unverschämtheit liegen. Da spielt natürlich die persönliche Erwartungshaltung auch mit.

Liebe Grüße
Asmodis
In dem Moment, in dem man beginnt, jemandem zu folgen, hört man auf, der Wahrheit zu folgen. Sei Dir selbst ein Licht (Jiddu Krishnamurti)
Kirsten
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 28.04.2006
Beiträge: 680
29.10.2006, 08:17:03
Hi Asmodis,

Zitat von Asmodis:
Das sag mal nicht zu laut... Steht da auf Deiner Preisliste nicht was von telefonischer Beratung?

Warum? Nur weil ich etwas anbiete, muss das nicht heißen, dass es meine Lieblingsbeschäftigung ist, auch wenn es natürlich ebenso "funktioniert" wie Internet. Ich habe vor 10 Jahren für eine Hotline gearbeitet und es hat mich nicht befriedigt - ich hätte mir auch in der Wanne liegen und die Nägel dabei lackieren können - außerdem konnte ich mich nicht entspannen, wenn ich wusste, der Minutenzeiger tickt. Die telefonsiche Beratung bleibt dennoch in meinem Repertoire (mit Vorkasse und Terminvereinbarung), aber ich warne die Kunden jedesmal vor, dass ich den persönlichen Besuch bevorzuge und Ihnen das gleiche Geld wie für eine persönliche Beratung abnehme. So kommen die Leute zumeist wengistens das erste Mal zu mir. Mir am rechtesten.

Liebe Grüße
Kirsten
Asmodis
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 18.10.2006
Beiträge: 200
29.10.2006, 11:05:09
geändert von: Asmodis - 29.10.2006, 11:05:33
Schon klar. Irgendwie kam das "funktioniert nicht wirklic" von Dir halt etwas missverständlich rüber. Passt scho (wie wir aus dem Frankenländle sagen)

LG
Asmodis
In dem Moment, in dem man beginnt, jemandem zu folgen, hört man auf, der Wahrheit zu folgen. Sei Dir selbst ein Licht (Jiddu Krishnamurti)
Aaron
Mitglied
Registriert seit: 26.02.2006
Beiträge: 94
29.10.2006, 14:22:44
Hallo Asmodis,

ich stolper gerade über Deinen Satz "Oder war das jetzt auf solche Kurzgespräche bezogen wie man sie eben bei einer 0900er Nummer in der Regel hat? ".

Welche Telefonerfahrung steckt denn dahinter? Bei mir sind über 50% der Gespräche über 50 Minuten. Und die Zeit brauchen wir und sie reicht meistens, gerade bei akuter Problemlage nicht aus.
Interessant: die Telefonate mit Stammkunden liegen im Bereich von 20 bis 40 Minuten - wie ist es in der letzten Zeit ergangen, was gibt es Neues usw.. Natürlich gab es auch bei denen eine Startphase mit langer Gesprächsdauer. Nur wo keine Akutphase existiert, muß man nichts künstlich verlängern.

Am kürzesten sind die Gespräche mit anderen KartenlegerInnen, die mir erklären, wie unprofessionell ich bin und das Sie selbst über große Erfahrungen verfügen. Keine Ahnung was hinter dem Mechanismus steckt. grinsen

(An anderer Stelle im Forum habe ich glaube ich auch schon mal meiner Verwunderung Raum gegeben über einen Artikel eines professionellen Verbansmitgliedes, die in der letzten Verbandszeitung eine Kartenlegerin mit ständiger 3-5minutiger Gesprächsdauer "Professionalität" attestierte): geschockt

herzliche Grüße
Aaron
Ich führe Dich behutsam durch das Reich Deiner inneren Blockaden

www.Tarot-Beratung.eu
Asmodis
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 18.10.2006
Beiträge: 200
29.10.2006, 16:14:02
geändert von: Asmodis - 29.10.2006, 16:21:24
Nö, solche 50 Minuten-Gespräche hatte ich natürlich auch schon. In der Regel laufen meine Gespräche aber über einen durchschnittlichen Zeitraum von 10-15 Minuten, wobei ich derzeit nur lokal im Raum Nürnberg aktiv bin (Webseite und überregionale Aktivitäten sind derzeit in Planung). D.h. ich kann daher meinem derzeitigen Kundenkreis immer sagen dass für längere Sitzungen ein persönlicher Termin doch so seine Vorteile hat. Wenn ich demnächst natürlich überregional tätig werde dürften längere Gespräche sicher eher die Regel sein, da gebe ich Dir recht.

Meine Gespräche mit anderen Kartenlegern waren scheinbar im Gegensatz zu Deinen eher produktiv.

LG
Asmodis
In dem Moment, in dem man beginnt, jemandem zu folgen, hört man auf, der Wahrheit zu folgen. Sei Dir selbst ein Licht (Jiddu Krishnamurti)
Rüdiger
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 08.02.2006
Beiträge: 1079
30.10.2006, 00:58:13
geändert von: Rüdiger - 30.10.2006, 01:12:59
Ahoy Aaraon,
Zitat von Aaron:
Am kürzesten sind die Gespräche mit anderen KartenlegerInnen, die mir erklären, wie unprofessionell ich bin und das Sie selbst über große Erfahrungen verfügen. Keine Ahnung was hinter dem Mechanismus steckt. grinsen
Nichts besonderes: nur der übliche Versuch, andere "klein" zu machen, um sich selbst (endlich auch mal) "groß" zu fühlen. Cooler Kaffeetrinker
[...das mit "keine Ahnung" war ein Scherz von Dir, oder? geschockt zwinkern ]

Wobei ich ja fast der Meinung bin, dass der Umgang von uns Kollegen untereinander durchaus einen eigenen Thread wert ist - vor allem dann, wenn zwei sich selbst für seriöse haltende Kollegen gegenseitig für weniger seriös halten.
Aber das, wie gesagt, dann bitte in einem eigenen Thread.

Gruß, ich
--------------
"Ich sehe was, was Du nicht siehst: Dich ... mit den Augen eines Anderen."
R. Keßler
LesPaul
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 02.08.2006
Beiträge: 194
30.10.2006, 09:02:59
geändert von: LesPaul - 30.10.2006, 09:05:42
Zitat von Rüdiger:
Ahoy Aaraon,
Zitat von Aaron:
Am kürzesten sind die Gespräche mit anderen KartenlegerInnen, die mir erklären, wie unprofessionell ich bin und das Sie selbst über große Erfahrungen verfügen. Keine Ahnung was hinter dem Mechanismus steckt. grinsen
Nichts besonderes: nur der übliche Versuch, andere "klein" zu machen, um sich selbst (endlich auch mal) "groß" zu fühlen. Cooler Kaffeetrinker
[...das mit "keine Ahnung" war ein Scherz von Dir, oder? geschockt zwinkern ]

Wobei ich ja fast der Meinung bin, dass der Umgang von uns Kollegen untereinander durchaus einen eigenen Thread wert ist - vor allem dann, wenn zwei sich selbst für seriöse haltende Kollegen gegenseitig für weniger seriös halten.
Aber das, wie gesagt, dann bitte in einem eigenen Thread.

Gruß, ich


Diesen Thread würde ich ja mal gerne lesen, denn ich scheine da absolut unbedarft zu sein. (Wahrscheinlich weil ich dies nicht professionell betreibe.)
Stellen sich mir doch gleich die Eingangsfragen für den neuen Thread:
Warum gräbt man sich denn so gegenseitig das Wasser ab und macht sich mies? - Konkurrenzdenken??? geschockt
Ich denke niemand mit der Gabe des Kartenlegens kann von sich behaupten die "Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben". Und ich behaupte mal das Kartenlegen ist ein absoluter "Kreativjob", denn jeder Kartenleger wird sicherlich einen anderen Weg haben zu seinen Aussagen zu gelangen und jedem Kartenleger erzählen mitunter die Karten auch noch eine andere, mitunter etwas mehr oder etwas weniger detailierte Geschichte.
Ich gehe jetzt einfach nur mal von den Lenis, mit denen ich lege aus, aber hier ist es eben genau so, dass bspw. ich schon immer das Grundgerüst und auch die ein oder andere "Untiefe" erkenne, aber es gibt Leute die haben durchaus die Fähigkeit diese "Untiefen" dann noch weiter zu spezifizieren, haben dafür aber dann das Problem beim Erstellen des Gerüstes zur Deutung. (Ich hoffe ich drücke mich jetzt hier nicht allzu schwierig und WischiWaschi aus. *lol*)
Wie arm ist das denn, wenn sich allso zwei Leute derselben "Zunft" gegenseitig miesmachen, denn eigentlich könnte man doch wunderbar Hand in Hand arbeiten und von einander profitieren und auch lernen!

Yours
Ich bin schon sehr auf den Thread gespannt! cool
Life is what YOU make it!
Starcat
Neues Mitglied
Registriert seit: 05.04.2007
Beiträge: 2
05.04.2007, 11:07:15
Hallo Asmodis,

Zitat:

Da ich neben der Telefonberatung die über eine 0900-Nummer abgerechnet wird bei persönlichen Terminen Vorkasse verlange stellt sich die Frage gar nicht erst.



Was hast du denn da als Beruf angegeben bei der Anmeldung der Nummer? In den AGBs der 0900er-Nummern steht, man darf keine Lebensberatung betreiben, nehmen die etwa "Kartenleger" an???

Liebe Grüße
Sabine
Fortunia
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 10.02.2007
Beiträge: 305
05.04.2007, 11:58:00
Hallo Ihr Lieben freuen

Oh manno, musste grad so richtig schmunzeln.:D

Aufzucht und Pflege ;-) sollte man das nicht auf die Fauna und Flora anwenden? verwirrt

Ich denke es ist unmöglich, diese Frage hier zu beantworten.

Es gibt für den zwischenmenschlichen Umgang einfach kein Patentrezept und auch gut so, finde ich.

Klar, ich versteh schon die Hintergründe für die Fragestellung bzw. den Titel, ich finde es auch schön, dass Ihr Euch hier Gedanken macht darüber.

Wie in jeder anderen Branche auch, wird es immer wieder Menschen geben die mal nicht zahlen oder Kunden die unzufrieden sind.

Meine Großmutter sagte immer: „ Kind, allen Leuten recht getan, ist eine Kunst die niemand kann"

Sie hatte recht, denn jeder Mensch beansprucht wohl für sich andere Werte die er vertritt.

Jeder von uns hat andere Vorstellungen wie eine Beratung ablaufen sollte, wie wohl auch für jeden Einzelnen von uns wohl auch unterschiedlich wichtig ist ob der „Rubel“ rollt oder wie viel davon rollen soll ;-)

Ist es nicht einfach nur wichtig, da zu sein wenn der Kunde Euch braucht?

Ist es nicht einfach wichtiger für Euch mit einem guten Gefühl aus der Beratung rauszugehen?

Ist es nicht wichtiger für Euch, neue Kunden zu haben, anstatt Stammkunden die Euch stundenlang das selbe erzählen und dennoch nichts ändern für sich? ( Was mich immer total frustriert )

Ist es nicht wichtig, sich mit gutem Gewissen in die Augen schauen zu können?

Hoffentlich bin ich niemanden zu nahe getreten mit meiner Meinung...

Ich wünsche jedem Einzelnen von Euch gute Gespräche und verantwortungsbewusste Kunden freuen

Herzliche Grüsse!
Liebe Grüsse Fortunia

Rüdiger
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 08.02.2006
Beiträge: 1079
25.04.2007, 04:12:29
Ahoy Fortunia,

ich weiss, wie "stolpersteinig" der Titel dieses Themas sich zunächst anhören mag. Ich habe ihn schließlich ja nicht zuletzt auch genau deshalb genau so verfasst. zwinkern

Und prinzipiell gebe ich Dir Recht: man kann es nicht allen (gleichzeitig) Recht machen - und ganz ehrlich: meiner Meinung ist das auch nicht unser "Job". cool

Mir ging es eigentlich weniger darum, wie wir uns in Abhängigkeit des uns gegenüber sitzenden Klienten anpassen, sondern in welchen Punkten man ein wenig Anpassung vom Klienten erwarten kann.

Soll man sich dem Wunsch des "Kunden König" beugen und so lange nachgeben, bis "die Welt von Dummen regiert wird?
Oder soll man dem Klienten die Einhaltung eines starren Regelwerks abverlangen, so daß er eigentlich gar nicht anders kann als zu "parieren"?

Beides ist in Extremform wohl weder angebracht noch praktikabel noch sonderlich erfolgversprechend. Aber vielleicht schärft es beim ein oder anderen, der diese Diskussion hier liest, das Gespür für die Frage(n)
Was lasse ich meinen Klienten durchgehen?
Und was lasse ich mir von ihnen auf keinen Fall (mehr) bieten?

So ungefähr war meine Absicht bei der Eröffnung dieses Themas.
... glaube ich. augenrollend

So zwischendrin schonmal ganz herzlichen Dank an alle, die Ihre Meinung dazu kundgetan haben. Ich bin mir sicher, es wird aber auch in Zukunft noch (hoffentlich!) immer wieder jemanden geben, der dazu etwas sagen möchte...
...und wenn es nur ist, dass man durch neue Erfahrungen das bisher gesagte nicht mehr wiederholen könnte. freuen

Gruß, ich
--------------
"Ich sehe was, was Du nicht siehst: Dich ... mit den Augen eines Anderen."
R. Keßler
Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Herbstzeit - Drachenzeit
12 5648
04.10.2007, 12:38:21
Gehe zum letzten Beitrag von Kristall
Gehe zum ersten neuen Beitrag Beraterethik
58 28079
08.12.2008, 13:03:45
Gehe zum letzten Beitrag von Kirsten
Gehe zum ersten neuen Beitrag Verständigung mit der Zukunft
21 10227
19.03.2007, 17:09:53
Gehe zum letzten Beitrag von Rüdiger

Archiv

Benutzer in diesem Thema

Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.

HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Besucher im Tarot-Portal:

Powered by: phpMyForum 4.1.3 © Christoph Roeder