Tarot Club arrow Tarot arrow Tarot Deutungen arrow Der Gehängte ohne Perspektivenwechsel?
Willkommen im Club, Gast! [anmelden|registrieren]

Der Gehängte ohne Perspektivenwechsel?

Autor Nachricht
Rüdiger
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 08.02.2006
Beiträge: 1079
23.11.2006, 12:41:54
Was ist an Konsequenz "oberflächlich"? grübeln
--------------
"Ich sehe was, was Du nicht siehst: Dich ... mit den Augen eines Anderen."
R. Keßler
Kirsten
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 28.04.2006
Beiträge: 680
23.11.2006, 13:45:55
Dass du konsequent bist, muss nicht bedeuten, dass Crowley das gleiche meint wie du. Oberflächlich in Sinne des Gehängten von "versuch doch mal die Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen..." lachen

Zitat von Rüdiger:
Was ist an Konsequenz "oberflächlich"? grübeln
Evelin
Interessiertes Mitglied
Registriert seit: 15.11.2006
Beiträge: 14
24.11.2006, 12:42:27
will mal kurz zum Gehängten was sagen:

Für mich ist die Karte der gehängte eine Frage des Glaubens der Passion. Nur der wahre Glaube (an dich selbst oder an "jenes höhere Wesen, daß wir verehren") schafft es dich zu halten. Da hängst du dran.
In diesem Sinne: schönes WE.
Ich muß jetzt in die Sonne und Blätter fegen, die hängen nicht mehr an den Bäumen. Nächstes WE ist 1. Advent.
Rüdiger
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 08.02.2006
Beiträge: 1079
19.12.2006, 00:21:16
Ahoy zusammen,

wie "der Zufall" es "will", hatte ich kürzlich ein sehr interessantes Gespräch über ein sehr interessantes Thema und erhielt dabei dann einen sehr interessanten Link.

Können wir das mit der Freiwilligkeit des Gehängten bitte nochmal aufgreifen? zwinkern grinsen

Gruß, ich
--------------
"Ich sehe was, was Du nicht siehst: Dich ... mit den Augen eines Anderen."
R. Keßler
Lunaaria
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 02.06.2006
Beiträge: 1049
19.12.2006, 07:58:53
Boah Rüdiger,

sowas würde ich glatt und freiwillig machen!! Ich sagte es ja...Hingabe an die Situation, dadurch folgt das Loslassen (XIII).

Wirklich cool!
Luna
WER NACH AUSSEN BLICKT, TRÄUMT, WER NACH INNEN BLICKT, IST WACH
Kirsten
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 28.04.2006
Beiträge: 680
19.12.2006, 17:37:40
Zitat von Rüdiger:
Können wir das mit der Freiwilligkeit des Gehängten bitte nochmal aufgreifen? zwinkern grinsen


Klaromat, aber ich glaube nicht, dass die einschägigsten Links zu diesem Thema jugenfrei sind... grinsen

Liebe Grüße
Kirsten
schlange
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 1160
26.01.2007, 22:54:31
buenas in die runde

also der gehängte und die freiwilligkeit haben mich bis dato irgendwie nicht losgelassen und da las ich hier und da fiel mir zum einen dieses zitat aus dem buch von dr. diethard stelz "die einweihungen der pharaonen" wieder ein
Zitat:
glückselig der, welcher erbarmen fühlt und bereit ist, teile von sich zu opfern, um anderen leidenden zu helfen.
in dem ich den aspekt der freiwilligkeit wiederfinde

so und dann las ich noch ein weilchen rum und landete beim ansata-tarot und finde sehr interessant, was b. a. mertz dazu schreibt.

ich will es auch mal mit seinen worten wiedergeben

Zitat:
diese karte trägt auch den namen der gekreuzigte. dabei ist diese bezeichnung sicher am wenigsten richtig, denn die figur, die wir hier sehen, hat sich einwandfrei freiwillig in diese auf den ersten blick fatale lage gebracht. das eine bein ist angewinkelt, so daß ein dreieck entsteht - und wir wissen, daß jedes dreieck eine im schöpferischen sinn positiv strebende bedeutung in sich trägt
die flöte sagt aus:"ich pfeife auf die welt, ich spiele mir mein lied." aber wichtig ist allein die tatsache, daß sich hier jemand auf den kopf gestellt hat! wir wissen aus der medizin, daß der kopfstand höchst gesundheitsfördernd sein kann, denn nun fließt mehr blut .. in den kopf, das gehirn wird wieder belebt.
ferner symbolisiert diese position die tatsache, daß es hin und wieder gut ist, alles einmal auf den kopf zu stellen. der mann gewinnt dadurch einen neuen blickwinkel! er sieht die welt mit anderen augen er versteht nun die meinung anderer menschen besser.
er nähert sich auch wieder der realität der erde, da er dem mutterstoff, der materie, mit dem kopf näher kommt!

also wenn ich dies lese, so sehe ich den aspekt der freiwilligkeit deutlich hervortreten.
das mit dem blut gefällt mir wahrlich am besten und gibt es nicht situationen in denen mensch nicht unbedingt aus einer zwangslage heraus beginnt, dinge zu hinterfagen und aus anderen blickwinkeln zu betrachten und im nachhinein fühlt sich sein bisheriger weg stimmig an oder er entdeckt, daß er mal abbiegen möchte aus diesen oder jenen gründen - wobei er aber sich nicht unbedingt gezwungen dazu fühlt.

grüße
schlange

ich liebe - ich leide - ich lebe
Lady
Mitglied
Registriert seit: 23.04.2010
Beiträge: 148
23.04.2010, 19:30:16
ich weiß ein ururururaltes Thema:

bei dem Gehängten fällt mir Bondage ein --- das japanische...

es bedeutet hohe Bondage Kunst einen Menschen so aufzuhängen,
um dies tun zu können, muss der Gehängte sich hingeben,

in der saloppen Sprache meiner Heimat heißt dies:
es gibt einen Durar und einen Lossa..einen der Macht und einen der machen läßt..

ich seh bei keinem mir bekannten Deck, dass der Gehängte Kampfspuren hätte, also ließ er es zu,

der Gehängte ließ also zu, dass er gebunden wird,
dass seine Welt auf den Kopf gestellt wird,
und dass er in seiner Gebundenheit die Welt nun in anderer Perspektive sehen kann,
und dies auch noch mit genug Blut im Kopf -um da wieder rauszukommen ;-)

ich finde dies eine tolle Karte:
zeigt sie mir doch, dass man an seiner Situation aktiv beteiligt war- Hingabe ist eine aktive Handlung- Hingabe bedeutet ja zumindest den Verzicht auf Gegenwehr - keine Spuren...

gefesselt sein - ein unruhiger Geist wird zur Ruhe gezwungen -
also man ließ sich fesseln, um *freiwillig gezwungen * ruhig werden zu können, und sich so die Welt aus anderer Perspektive anzusehen

für mich tun sich da immer die Fragen auf, wem vertraute ich so, dass ich mich freiwillig fesseln ließ
und was sehe ich nun...

oder wem gab ich soviel Macht, dass mir Gegenwehr gar nicht mehr einfiel...

Martha
Engagiertes Mitglied
Registriert seit: 06.09.2007
Beiträge: 867
24.04.2010, 09:39:42
Guten Morgen, Lady freuen .

Vielen DAnk für Deine Gedanken zur Arkana 12, die ich als nachvollziehbar und weiterführend empfinde!

LG von M.
__________________________
"Lass uns mal so tun, als ob es einen Weg hinein gäbe!"
(Alice im Spiegelland zu ihrer Katze)
Lady
Mitglied
Registriert seit: 23.04.2010
Beiträge: 148
24.04.2010, 21:04:17
Zitat von Martha:
Guten Morgen, Lady freuen .

Vielen DAnk für Deine Gedanken zur Arkana 12, die ich als nachvollziehbar und weiterführend empfinde!

LG von M.


Danke für die Rückmeldung, ==> mir gehts bei einigen Threads hier so, zwinkern ich entdecke anderes
Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Crowley, Waite und die Vertauschung
103 53939
28.12.2008, 17:48:35
Gehe zum letzten Beitrag von fuchs63
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wer schneidet den Gehängten ab?
29 47896
18.02.2010, 21:49:19
Gehe zum letzten Beitrag von Opal
Gehe zum ersten neuen Beitrag Tarot und der Schatten
133 50458
26.07.2009, 14:20:28
Gehe zum letzten Beitrag von Martha

Archiv

Benutzer in diesem Thema

Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.

HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Besucher im Tarot-Portal:

Powered by: phpMyForum 4.1.3 © Christoph Roeder